Deutsch | English

Neues Entwicklungszentrum geht an den Start

News

Im November 2020 fand die feierliche Grundsteinlegung für ein neues Entwicklungszentrum für Prototypenfahrzeuge in Weimar-Legefeld statt. Nach 10 Monaten Bauzeit wurde das Gebäude im September 2021 fertiggestellt und bezogen. In den Büros arbeiten rund 15 Projektmanager, Ingenieure und Softwareentwickler an maßgeschneiderten Elektronik- und Antennenlösungen für namhafte europäische Automobilmarken. Das Entwicklungszentrum ist sowohl für Personenkraftwagen als auch für Nutzfahrzeuge ausgelegt. „Wir arbeiten im Entwicklungszentrum an der Mobilität von Morgen“, so Dr. Michael Weber, Geschäftsführer von Desay SV Automotive Europe. „Dabei bringen wir unsere beiden Kernkompetenzen ein: Intelligente Fahrerassistenz- und Infotainmentsysteme in Kombination mit zuverlässigen, leistungsstarken Antennen."  

TISAX-Zertifizierung für höchste Datensicherheit

Das Entwicklungszentrum sowie das gesamte Firmengelände sind seit Kurzem TISAX-zertifiziert. Die Abkürzung steht für Trusted Information Security Assessment Exchange. TISAX ist ein vom Verband der Automobilindustrie definierter Standard für höchste Datensicherheit in der Prototypenentwicklung. Das gesamte Firmengelände ist umzäunt, wird rund um die Uhr bewacht und unterliegt strengen Zugangskontrollen. Vor Kurzem traf das allererste Prototypenfahrzeug in Weimar-Legefeld ein (Bild). „Die Projektteams sitzen direkt im Entwicklungszentrum und haben kurze Wege zu den Prototypenfahrzeugen“, so Marcus Och, Leiter der Entwicklung. „Wir können mehrere Prototypen gleichzeitig entwickeln. Die einzelnen Fahrzeuge sind dabei räumlich voneinander getrennt.“

Zu diesem Thema gibt es auch einen Podcast:
https://youtu.be/18kBtgWP-lQ.